Ich muss zugeben, es ist meine Schuld. So wie immer alles meine Schuld ist.
Ich wollte damals, 11 Jahre alt, unbedingt aufs Gymnasium. Weil ich es konnte, weil ich gut war, und weil ich die Schule "sympathisch" fand.
Was ich so toll fand, weiß ich heute nicht mehr.
Das alte Schulgebäude? Die fehlende und nie funktionierende Technik? Die schmutzigen Toiletten?
Für einen Neubau- der übrigens schon neu hässlich aussieht- hat unsere Schule Geld. Klar, da muss man natürlich an anderen Ecken einsparen. Zum Beispiel an der Säuberung der Toiletten eben. Und dem Papier und der Seife.
Schöne Klassenräume gibt es eh nicht. Von großen ganz zu schweigen. In diesen zu kleinen Räumen- in dem übrigens mindestens ein Fenster irgendwie kaputt ist und sich entweder nicht öffnen oder nicht schließen lässt- drängen sich also je nach Klassenstufe 25 bis 30 Schüler.

Gymnasiastenschweine.

Gymnasiastenschweine erkennt man daran, dass sie sich toll fühlen. Hier tragen alle Markenklamotten. Klar, kann man sich leisten mit den Bonzeneltern. Wenn nicht, schreibt man entweder gute Noten oder überzeugt die Klassengemeinschaft als Clown mit seinem Charme von sich. Da ich nichts davon vorweisen kann, ist es selbstredend, dass ich zur Außenseiterfraktion der Klasse gehöre. Wobei die Fraktion einzig und allein aus mir besteht.
Etwas einsam ist das schon- aber Mitgleid dieser mobbenden, rücksichtslosen und erfolgsgeilen "Elite"gesellschaft sein?
Nein, danke.

Aktuelles Beispiel aus dem Chemieunterricht: Gruppenreferate mit geschätzt 8 Leuten. Wir teilen die Themen auf, ich lande in der Dreiergruppe mit den Klassenbesten. Ich biete mich an das gesamte Hand-out (von allen acht Leuten) zu gestalten. Ich reiß mir den Arsch auf, dass es gut aussieht und alles drin ist. Die Klassenbesten teilen den Referatstext (den improvisierten) unter sich auf. Und werfen mir nichtmal den "Willst du jetzt mal sagen-"Blick zu. Dabei dachte ich, sie hätten inzwischen verstanden, dass ich nicht anderen Leuten zwischenreinrede. Dabei dachte ich, die eine wäre so etwas wie eine Feundin, mit dem Beginn einer so-etwas-wie-eine-Freundschaft. Aber nein, Gymnastenschweine denken ja nur an sich selbst. "Hättest ja was auch sagen können" raunt mir die ich-dachte-sie-ist-meine-Freundin im Tonfall von "Ist-mir-doch-scheißegal" zu.

Danke. Wirklich danke. Ich mache keine Handouts mehr.
Dafür falle ich ihnen sicherlich nächstes Mal ins Wort.

Rückblickend wäre ich wohl besser auf die Realschule, oder eine Gesamtschule gegangen, aber ich konnte vor fünf Jahren noch nicht wissen, wer sich hinter der Schule so versteckt. Und jetzt wechseln will ich nicht mehr- schließlich habe ich die besten Lehrer dieser verdammten Schule.

Nur ein Lehrer ist ein verdammer Lehrertrottel. Da ich krank war, muss ich die Bioklausur nachschreiben.
Schön und gut, den Nachschreibtermin auf den Montag gesetzt. Ich-die sich eh schon seit einer Woche Gedanken über die Klausur macht und seit drei Monaten Angst vor der selbigen- mache mir also das Wochenende zur Hölle um zu lernen. Mein Kopf ist voll mit Bio, ich kann die Nacht auf den Montag fast nicht einschlafen und würde am Liebsten ganz zu Hause bleiben.
Und das ist dieser Lehrervollidiot am Montag nicht in der Schule. Und am Dienstag auch nicht, informiert mich der Vertretungsplan.
Danke, Herr Lehrer, vielen Dank für das schöne Wochenende.
Wirklich.
Ich kann mir also noch die nächsten Tage Stress machen, bis ich weiß, wann der Lehrervollidiot zurückkommt und davon ausgehen, an diesem Tag nachzuschreiben. Mittwoch, vorraussichtlich also. Und dabei wollte ich irgendwann auch mal für die Erdkunde Klausur am Donnerstag lernen....

Immerhin war die Chemielehrerin vom obrigen Referat so nett, zu fragen, warum ich nichts gesagt hätte. "War halt kein Platz für mich" warf ich zynisch ein, bevor die Klassenbesten/-streber erklärten, ich hätte sehr wohl was gemacht und zwar das Handout.

Ich wünschte es wäre mir einfach egal, was ich schreibe. Ich wünschte, ich könnte es abhaken. Der Mensch- in diesem Fall ich- ist einfach zu Leistungs- und Notenorientiert.

Und das macht einfach nur kaputt.

________________________________________________

Ja, mein Tag war geil. Und, ja es ist erst 10 Uhr und er ist schon absolut gelaufen. Immerhin ist ein guter Text bei rumgekommen^^

Blue.


Permalink  | 2 Kommentare  | kommentieren

volbeatfan am 16.Jun 14, 14:44  | Permalink
*imaginäresklatschen*
Kommt mir irgendwo bekannt vor...außer das mit dem Schulhaus, das ist bei uns irgendwie ganz anders, weil ja alles vor kurzem renoviert wurde und noch renoviert wird, da kann man bei uns nix sagen.
Und die Gymnasiastenschweine? Gibt's bei mir auch...kommt halt, wenn man auf eine 'Privatschule' geht, auf die die ganzen Bonzeneltern ihre Kinder schicken, weil die Schule ja einen ach so guten Ruf hat :D Ich glaub bei uns sind 50% der Schüler die Kinder von Ärzten oder so...bei uns kommt man ja mit Geld sowieso ganz weit - passen die Noten nicht werden sie halt mit Spenden ein bisschen aufgebessert. >.<

Ich find sowas immer schwierig irgendwie...im Grunde kann man sich ja einfach denken 'Scheiß drauf, ich seh die nach dem Abi eh nicht mehr' ...aber so einfach ist das nicht...
blue_rose am 17.Jun 14, 10:46  | Permalink
bei mir ists nicht mal ne Privatschule, aber das einzige Gymnasium im Umkreis, wo man hinkommt- das nächste ist ne Stunde mit dem Bus weg oder in Hamburg (wo man nen Wohnsitz in Hamburg angeben muss den ich nicht hab^^)
Sonst gibts hier nur Gesamt/Regionalschulen^^

Da wird man automatisch "Elite".
Bestechen kann man unsere Lehrer glaub ich nicht- aber wer weiß^^

Nach dem Abi sind die mir wahrscheinlich auch egal, aber ich würde die zwei Jahre dahin gerne friedlich überleben und jemanden haben, der mir Hausaufgaben mitbringt etc. wenn ich krank bin..^^
Theme Design by Jai Nischal Verma, adapted for Antville by ichichich.