[ich kann auch reimen ;)]

"Nachtgestalten"

Der Abend, meine Lieblingszeit,
macht sich für die Nacht bereit.
Er pustet leis' die Kerzen aus,
um dann zu geh'n von Haus zu Haus.

Legt seinen Schleier auf die Welt,
kein Lich nun noch die Stadt erhellt.
Die Dunkelheit, sie kommt geschwind,
gut, dass wir keine Feinde sind.

Die Feinde alle schlafen gehen,
Kinder der Nacht nun aufersteh'n,
um mit Gesang und viel Gebrüll
zu zeigen sich, Tag's sind sie still.

Die Nacht ihr schützend Hand dem gibt,
der ihrer Macht abgöttisch liebt.
Den Andern spielt sie Streich und Spuk
und so das Augenlicht sie trügt.

Verlieren wird die Nacht doch nie,
Sie schaut dem Tag ins Angesicht.
Sie weiß', muss weichen, aber seh':
Der Tag, am Ende ist passé.

Komm' mit, lad ein zur dunklen Macht,
verzaubern wird dich ihre Fracht.
Schließ Frieden mit dem Feind in dir,
die Nacht ist rein und du mit ihr.


by Blue, vom 10.04.2013


Permalink  | 2 Kommentare  | kommentieren

lionslie am 30.Apr 13, 16:36  | Permalink
*.* echt toll geschrieben, gern mehr davon! ;)
LG und noch einen shcönen Tag!
Lionslie
blue_rose am 30.Apr 13, 17:21  | Permalink
danke:)
dir auch noch einen schönen Tag:)
Theme Design by Jai Nischal Verma, adapted for Antville by ichichich.