Montag, 23. April 2018
I'm trying not to think to much. Live easy. Don't let things get you don't, if you cannot change them or if they don't matter. Just don't think about it, about everything to much.
_______
Ich habe das Gefühl, nie die Balance zu finden. Die Balance zwischen "alleine sein" und "unter Menschen" sein. Erst verbringe ich mehrere Tage alleine, bis ich mich einsam fühle und meine Gedanken sich in eine negative Spirale bewege, ich mich langweile. Also gehe ich unter Menschen. Und geniese es. Die Gespräche, das nicht allein sein, das Sachen unternehmen. Bis es mir zu viel wird. Die Menschen nerven mich, rauben mir die Kraft, ich bin müde, erschöpft, ich will allein sein und vergrabe mich mit meinem Laptop in meinem Bett. Und geniese es. Bis ich wieder zu lange alleine war.
Ist es denn so schwer, die richtige Dosis Menschen und Alleinzeit zu finden, dass mich beides nicht nach einiger Zeit runterzieht??
_________
Ich bewerbe mich gerade für die Uni hier in Krakau. Würde mich freuen, wenns klappt. Ich fühle mich wohl hier, mag die Stadt und die Menschen. Fühle mich hier zu Hause. Ich komme hier klar mit dem Leben. Vielleicht bleiben ein paar Freunde und Bekannte nach ihrem Freiwilligendienst auch hier.
___________
Viele Menschen stört es, dass sie hier nur eingeschränkt kommunizieren können, weil sie nicht gut genug polnisch können und die andere Person kein englisch. Ging mir nie so. Vielleicht, weil ich auch in Deutschland nie das Gefühl hatte, mit Menschen kommunizieren zu können und ich Freundschaften über ein Lächeln und eine Umarmung schließe, statt durch Small talk. Außerdem sind mir Menschen generell nicht wichtig, nicht so sehr wie anderen Menschen. Hört sich komisch an, dass so zu schreiben. So fühlt es sich halt für mich an.
____________
Kennt ihr die "no waste" Bewegung? Die wollen halt kein Müll produzieren. So ein bisschen seinen Müll zu reduzieren finde ich reizvoll. Projekt: Versuchen, so weit wie möglich ohne Plastik einzukaufen. Haben einen riesigen Laden, wo man Obst und Gemüse, aber auch Nudeln, Reis, Hülsenfrüchte unverpackt bekommt (und dabei auch noch günstiger sind). Brauche also nur noch Stoffbeutel zum verpacken. Seit Januar habe ich mir vorgenommen keine neuen Klamotten einzukaufen und bisher ist es mir gelungen. Habe einige Sachen Second Hand gekauft, Krakau ist voll mit second hand Shops. Wollte heute eigentlich wieder zu meinen zwei Lieblingsläden, aber meine Stimmung ist "ich schaff heute nichts" mäßig negativ eingestellt.
______________
Versuche heute zumindest einen neuen BH für den Sommer zu kaufen. Den dann doch neu. Große Kaufhäuser machen mich krank. So viel Bling-Bling, so viel Kram, so viel Konsum. Schrecklich. Kotz. Mal abgesehen davon, dass es dort zu laut ist, zu viele Menschen, zu viele Reize.
______________
Apropos laut. Diese Bauarbeiten gegenüber meines Hauses machen mich verrückt. Morgens um 6:30 fangen die an und so wache ich immer vor meinem Wecker auf. Die Sonne scheint heute nicht. Gestern lag ich in einem Park und habe gelesen, versucht im Schatten zu bleiben und doch einen leichten Sonnenbrand bekommen, der heute durch after-sun creme schon eher braun ist. Dafür hab ich Druckstellen vom harten Boden.
_______________
Ich versuche gerade, Hummus selber zu machen. Drückt mir die Daumen! Bis der fertig ist, werde ich ne Folge Orange is the new black schauen. Mein Vater hat Netflix für einen Monat (also jetzt noch fünf Tage)

Ich hoffe, es geht euch gut! :)


Permalink  | 0 Kommentare  | kommentieren

Sonntag, 1. April 2018
Ich habe heute einen anti-social Tag und ich versuche mich dafür nicht zu hassen. Ich mein, ich bin in Budapest und schaffe es heute nicht auch nur irgendwas zu machen, ich bin erschöpft von den letzten drei Tagen, kann heute nicht mit Menschen sprechen und will nur in diesem Bett in meinem achter Hostel Zimmer (in dem ich noch nichtmal alleine bin!) Bleiben und Videos sehen.
Und dann hab ich ein schlechtes Gewissen weil ich die Zeit ja "nutzen sollte"
Ach.

Einen tollen Kurzfilm für euch :)
https://youtu.be/aVgeJ5eqlSM


Permalink  | 0 Kommentare  | kommentieren

Dienstag, 27. März 2018
Das ist die most unusal Musik die ich je gehört habe. Ich hab immer das Gefühl, es ist weirde Musik für weirde Menschen von einem weirden Menschen.

Ich mein, jedes seiner (100!) Videos mit Herz gestaltet. Und seine Lyrics!



"Don’t die before you're dead,
Keep watering the plants, love
In the end the end is just the end

Throw the fear, throw the fear,
let the day become the year
You’re alive, I’m alive, we’re a-la-la-la-live
If you go, if you go, take all the heart with you
History, it’s all gone, make the new, make the new "


Permalink  | 0 Kommentare  | kommentieren


Theme Design by Jai Nischal Verma, adapted for Antville by ichichich.